Anmelden/Registrieren

Politische Denkmäler in Siegen

In der Stadt Siegen finden sich zahlreiche Denkmäler zur Erinnerung an wichtige politische Ereignisse. An den rund 60 Gedenkorten im Stadtgebiet mit zum Teil mehreren Monumenten finden sich zahlreiche zum Gedenken an die Toten verlustreicher Kriege, etwa den Ersten Weltkrieg. Nach 1945 wurden nicht selten Denkmäler zum Gedenken an die toten Soldaten von 1914-1918 um die Namen der toten Soldaten des Zweiten Weltkrieges ergänzt. Eine Gedenkkultur zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus oder auch nur eine Verbindung von Nationalsozialismus und Weltkrieg unterblieb lange Zeit.

Das hat sich inzwischen geändert, so dass die Denkmalskultur nicht nur um die Form der so genannten Stolpersteine (seit 2007 in Siegen) erweitert ist, sondern ebenso eigens den Opfern der NS-Herrschaft gewidmete Monumente einschließt. Allein 15 Denkmäler erinnern heute im Stadtgebiet an Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung von Bürgerinnen und Bürgern Siegens in der NS-Zeit.

Weiterführende Literatur:

Merklein, Klaus: Denkmäler in Siegen – Eine Dokumentation zur politischen Erinnerungskultur im öffentlichen Raum (erhältlich im Aktiven Museum Südwestfalen, Obergraben 10, und im Büro der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Häutebachweg 6, Siegen)