Anmelden/Registrieren

Herrmanns, Sophie, geb. Frank

Nachname: Herrmanns
Vorname(n): Sophie
Geburtsname: Frank
Geburtstag: 17.09.1877
Geburtsort: Weidenau
Wohnort(e): Weidenau; 
Essen
Religion: jüdisch
Deportationsdatum: 21.07.1942 ab Düsseldorf
Haftort(e): Ghetto Theresienstadt; Vernichtungslager Auschwitz am 15.05.1944
Todesdatum: unbekannt
Todesort: KZ Auschwitz
Biografie: Sophie Frank war das älteste von zehn Kindern des Handelsmanns Selig Frank (1847-1926) und seiner Ehefrau Fanny (1851) geb. Frank. Sophie heiratete den Kaufmann Moritz Herrmanns, der am 14. März 1875 in Wanne-Eickel geboren war. Das Ehepaar wurde am 21. Juli 1942 von Düsseldorf in das Ghetto Theresienstadt deportiert, wo Moritz Herrmanns am 10. Januar 1943 verstarb.
Sophie Herrmanns wurde am 15. Mai 1944 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert, wo sie wahrscheinlich nach ihrer Ankunft ermordet wurde.

"Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts zu Essen am 06.02.1956 (54 II 148/55) für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31.12.1945 24 Uhr festgestellt. Eingetragen im Buch für Todeserklärungen Nr. 15456/1956  beim Standesamt I in Berlin (West)."
Klaus Dietermann, 2015
Quellenangabe: GB BA Berlin, Thiemann, Walter: Von den Juden im Siegerland, Siegen 1968; Dietermann, Klaus: Familie Frank aus Weidenau, Siegen 1990; Dietermann, Klaus: Jüdisches Leben in Stadt und Land Siegen, Siegen 1998