Dornseiffer, Theresia

Nachname: Dornseiffer

Vorname: Theresia

Geburtsname: Nies

Geburtstag: 08.08.1900

Geburtsort: Olpe

Wohnort(e): Weidenau

Religion: katholisch

Deportationsdatum: 20.02.1940

Haftort(e): Warstein 20.02.1940, Herborn 27.06.1941, Hadamar 18.07.1941

Todestag: 18.07.1941

Todesort: Hadamar

Biografie: Theresia Dornseiffer geb. Nies, geboren am 08.08.1900 in Olpe, verheiratet mit Rudolf Dornseiffer, zwei Kinder (Tochter und Sohn), wohnhaft in Weidenau; sie ist lt. Aufnahmebuch (660/378) am 20.02.1940 in die Provinzialheilanstalt Warstein überwiesen und von dort am 27.06.1941 nach Herborn verlegt worden, am 18.07.1941 nach Hadamar überstellt und am gleichen Tag vergast worden. Frau Dornseiffer war bereits vom 11.07.1929 bis 11.01.1930 sowie vom 22.12.1934 bis 20.07.1935 in der Heilanstalt (660/378) und jeweils als gebessert entlassen worden. Es lag eine psychische Erkrankung vor. Von offizieller Seite wurden damals sowohl die Todesursache als auch das Todesdatum gefälscht, um Angehörige und Behörden zu täuschen. In der Todesanzeige in der Siegener Zeitung lautet das Todesdatum ebenfalls 05.08.1941.

Autor/in der Biografie: Traute Fries, 2015

Quelle(n): Gedenkstätte Hadamar 17.03.2015

Stolperstein Verlegedatum: 01.08.2019

Stolperstein Verlegort: Weidenauer Str. 26, Siegen

Bildquelle(n): Privatbesitz D. D.; SZ; AMS

Im Oval Theresia Dornseiffer mit Ehemann Rudolf 1929
Im Oval Theresia Dornseiffer mit Ehemann Rudolf 1929