Schwerin-Fraenkel, Martha geb. Fraenkel

Nachname: Schwerin-Fraenkel

Vorname: Martha

Geburtsname: Fraenkel

Geburtstag: 14.09.1878

Geburtsort: Siegen

Wohnort(e): Siegen; 
Berlin; 
Amsterdam

Beruf/Erwerbstätigkeit: unbekannt

Religion: jüdisch

Fluchtort: Amsterdam, Niederlande am 01.12.1938

Deportationsdatum: 28.05.1943

Haftort(e): Westerbork ab 25.05.1943 ; Sobibor

Todestag: 28.05.1943

Todesort: Sobibor

Biografie: Martha war die Tochter der Eheleute Adolph und Caroline Fraenkel. Das Ehepaar war um 1875 aus dem Rheinland nach Siegen gezogen und untehielt dort am Markt 21 ein Konfektionsgeschäft. Dieses muss sehr erfolgreich gearbeitet haben, denn über Jahre hinweg zahlte Adolph Fraenkel den höchsten Steueranteil an die jüdische Gemeinde.
Martha Fraenkel heiratete in Siegen am 20. April 1899 den Kaufmann Georg Schwerin, der am 30. März 1873 in Bromberg geboren waren. Das Ehepaar verzog zum Wohnort des Bräutigams nach Berlin, Kochstraße 55. Auch die Eltern von Martha gaben nach der Jahrhundertwende das Geschäft in Siegen auf und folgten ihrer Tochter nach Berlin. Das Adressbuch von Siegen verzeichnet dann unter der Adresse Markt 19/21 das Kaufhaus Plaut & Daniel. 1928 eröffnet dann das Kaufhaus Tietz an derselben Stelle ein großes Warenhaus.
Martha Schwerin flüchtet im Dezember 1938 in die Niederlande. Ob ihr Mann da noch lebt, ist ungewiss. Sie wird im Lager Westerbork inhaftiert und am 25. Mai 1943 in das Vernichtungslager Sobibor deportiert.Gleich nach ihrer Ankunft wird sie am 28. Mai dort getötet.
Martha hatte noch zwei Schwestern. Emma Rosalie, geboren am 19. Dezember 1875, heiratete 1896 in Siegen den Berliner Weinhändler Georg Martin Hammerstein in Siegen. Das Paar verzog nach Berlin, Friedrichstr. 30. Die jüngste Schwester war Else, geboren in Siegen am 23. Mai 1881. Über das Schicksal von Emma Rosalie und Else ist bisher nichts bekannt.

Autor/in der Biografie: Klaus Dietermann

Quelle(n): GB BA Berlin; Stadtarchiv Siegen: diverse Personenstandsrgister und Adressbücher der Stadt Siegen; Thiemann, Walter: Von den Juden im Siegerland, Siegen 1967; Dietermann, Klaus: Jüdisches Leben in Stadt und Land Siegen, Siegen 1998; In Memoriam, Den Haag 1995, S. 668